Über uns

Auf den ersten Blick und für Außenstehende mag die Gaststätte Zum Taubenschlag in Lorsch wirken, wie ein herkömmliches, solides Restaurant.
Doch nicht nur für die Bewohner des Ortes ist die familiäre Atmosphäre im Inneren ein guter Grund für wiederholte Besuche, auch Besucher und Reisende schätzen den Betrieb. Die Küche glänzt besonders auf dem Gebiet klassischer deutscher Gerichte und überzeugt Gäste aus aller Welt mit knusprigem Hähnchen, saftiger Currywurst oder dem beliebten Hackbraten mit Zwiebeln zu fairen Preisen.

Gegründet wurde der Taubenschlag bereits in den 60er Jahren, genau genommen am 06. Mai 1966.
Magdalena und Rudolf Jakobi verwirklichten ihren Traum und eröffneten das gemütliche Gasthaus gemeinsam in der Wilhelm-Leuschner-Straße 19.
Der Spitzname des Besitzers, “Poldi”, den dieser seit seiner Kindheit im Ort trug, wurde unter den Einheimischen bald auch dem Lokal verliehen.
An kleinen Feinheiten wie diesen ist der Status der Gaststätte in Lorsch abzulesen, denn der familiär geführte Betrieb eroberte im Lauf der Jahrzehnte die Herzen seiner Gäste. Dies liegt nicht nur in Bekanntschaften begründet, sondern wurde vor allem durch die etwas rustikale und besonders herzliche Atmosphäre erreicht, welche die Mitarbeiter kreieren: Das Ehepaar Jakobi erhielt stets tatkräftige Mithilfe von Familienmitgliedern, anfänglich die ihrer Mütter Maria Steiner und Katharina Jakobi, bevor später auch Schwester Maria und deren Ehemann Andreas Haas tätig waren. Rudolf Jakobi verstarb leider bereits im Jahre 1982 und seine Ehefrau musste sich alleine um den Betrieb kümmern. 2014 ging auch sie im stolzen Alter von 86 Jahren von uns. Zu diesem Zeitpunkt führte Tochter Silvia Jakobi, heute Silvia Richter, die Gaststätte zum Taubenschlag allerdings bereits seit 13 Jahren und geht dieser Tätigkeit noch heute nach.

Das aktuell noch immer bei Reisenden und vor allem Einheimischen beliebte Lokal bietet eine Vielzahl an Sitzgelegenheiten sowie diverse Möglichkeiten für Veranstaltungen. Zur Verfügung stehen hierfür eine Bar und ein Nebenzimmer. Platz finden hier Gruppen von etwa 20 bis 30 Personen.
In den Sommermonaten stehen darüber hinaus Terrassenplätze bereit. Die ruhige Lage und der herzliche Empfang der Mitarbeiter laden also optimal zu einem gemütlichen Nachmittag im Freien oder einem entspannt ausklingenden Abend ein. Einem solchen Vorhaben kommen auch die Öffnungszeiten des Taubenschlags entgegen, denn mit Ausnahme des montäglichen Ruhetags ist die Küche ab 17 Uhr betriebsbereit.
Dank der entgegenkommenden Politik der Besitzerin kommen zudem selbst Nachtschwärmer auf ihre Kosten, denn im Normalfall schließt das Restaurant nicht, solange sich die letzten Gäste nicht verabschiedet haben.

Auch einem engen Terminplan wird Rechnung getragen, denn unter der Telefonnummer 06251 / 57234 können Sie die günstigen Gerichte für die Abholung vorbestellen.